FILM VON GERT CHESI


Filmpremiere, 16. März 2016, 20:00 Uhr


Seit der Gründung Bangkoks ist das Gebiet von Sampawong von Chinesen bewohnt. Vorher siedelten sie auf dem Gebiet des heutigen Grand Palace. Als Bangkok 1782 zur Hauptstadt Thailands wurde, forderte sie König Phra Putthayotfa Chulalok, Rama 1. auf, sich in den sogenannten Gärten einer damals unbesiedelten Zone niederzulassen.


Die Chinatown ist eine Stadt in der Stadt und trotzdem Teil des Ganzen. So hat man in der Vergangenheit Integration verstanden. Unterwegs in finsteren Seitengassen und quirligen Märkten, in den chinesischen Tempeln und bei Drachen Umzügen boten sich Bilder von bestechender Schönheit. „Chinatown Bangkok“, ist eine Dokumentation, die in 60 Minuten das Leben und Treiben eines Stadtteils und seiner Bewohner vorstellt. Die soziokulturelle Befindlichkeit der Menschen in der Chinatown kann ein Beispiel für das harmonische Miteinander von Volksgruppen und Kulturen sein.   


Bild: Filmstill, © Gert Chesi

KONTAKT

 

MUSEUM DER VÖLKER​

St. Martin 16

A-6130 Schwaz​

+43 (0)5242 66090

info@museumdervoelker.com​

ÖFFNUNGSZEITEN

Donnerstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 h

letzter Einlass 16.15 h

Impressum | Datenschutz

© Museum der Völker - Kulturverein