Film von Gert Chesi


Filmpremiere, 11. Mai 2016, 20 Uhr

Wer in die Welt des gelebten Buddhismus eintritt, der sollte keine Illusionen haben. Hier begegnen wir seltsamen Praktiken, in denen es um Geld und Macht geht. Gautamas Lehre wird oft neu- oder uminterpretiert. Der moderne Buddhismus hat sich verselbstständigt und weit von seinem Ursprung entfernt. Askese, Meditation und ein dienendes Weltbild sind abhanden gekommen, sie werden durch Prunk und Protz ersetzt, und die einst bescheidenen Mönche gefallen sich in der Position der Manager und Unternehmer. Nur mehr wenige Tempel, wie der von Wat Kambhaeng, agieren im traditionellen Sinne. Viele aber haben die autochthone Basis verlassen und suchen nach neuen Wegen. Buddha ist in den Höllentempeln und Klöstern Thailands in schlechte Gesellschaft geraten.


KONTAKT

 

MUSEUM DER VÖLKER​

St. Martin 16

A-6130 Schwaz​

+43 (0)5242 66090

info@museumdervoelker.com​

ÖFFNUNGSZEITEN

Donnerstag - Sonntag 10.00 - 17.00 h

letzter Einlass 16.15 h

Impressum | Datenschutz

© Museum der Völker - Kulturverein