Buddhas unfolgsame Kinder Teil 2

Filmpremiere, 10. Dezember 2014, 20.00 Uhr

FILM VON GERT CHESI

Der zweite Teil des Dokumentarfilmes Buddhas unfolgsame Kinder ist mit seinen fünf Episoden ein Beleg für die ausufernden Randerscheinungen des Buddhismus.

Gautama Siddharhtas Lehre wird von vielen seiner Anhänger auf eigenwilligste Weise konterkariert. Sie sind aber keine Kritiker und auch keine Abtrünnigen. Ihre Sichtweise des Buddhismus erweitert nur das Aktionsfeld des Glaubens bis hin zu sektiererischen Aktionen, die mit der klassischen Lehre unvereinbar sind. Wie bei allen religiösen Bewegungen werden auch im modernen Buddhismus die Wahrheiten aus Quellen bezogen, die sich der Beweisbarkeit entziehen. Das ist der Grund auf dem ein religiöser Wildwuchs gedeiht, der die Dogmen bis zur Unverständlichkeit pervertiert.


Gert Chesi hat im zweiten Teil seiner Dokumentation Themen aufgegriffen, die bisher in der westlichen Welt weitgehend unbekannt waren. Nicht ohne Humor werden Buddhas unfolgsame Kinder vorgestellt.